In vielen Betrieben mangelt es an Arbeitsorganisation. Die Sicherheitsbestimmungen sind zu wenig bekannt oder werden vernachlässigt. Gerade diese Probleme werden bei Unfalluntersuchungen heute gross geschrieben und kontrolliert. Wer sich nicht ausweisen kann, hat Probleme. Die Landwirtschaft untersteht punkto Arbeitssicherheit den gleichen Vorschriften wie die anderen Branchen. BUL und agriTOP sind bemüht, diese Vorschriften für die Landwirtschaft branchenspezifisch anzupassen.

Gefahren kennen, beurteilen und beheben
6 9 Beratung Reiten klBetriebe, welche familienfremde Arbeitnehmende beschäftigen, egal mit welchen Pensen, müssen die EKAS Richtlinie 6508 erfüllen. Dies bedeutet, dass sie sich der Branchenlösung agriTOP anschliessen müssen. Zum Sicherheitskonzept agriTOP gehören Schulungen, Unterlagen, Weiterbildung und Hotline.
Als Kompetenzzentrum für Prävention stehen BUL und agriss für Beratungen vor Ort gerne zur Verfügung. Das ist auch bei Betrieben mit Angeboten im Bereich Agrotourismus wichtig. Wer bei der AGRISANO versichert oder agriTOP-Kunde ist, hat eine Ermässigung.

  • Schule auf dem Bauernhof
  • Stallvisite
  • Schlaf im Stroh
  • Reiterbertiebe
  • Grossbetriebe

Maschinen herstellen und umbauen
6 9 Beratung Maschine klIn der Schweiz werden neben neuen Maschinen oft Maschinen von der Stange für die schweizerische Verwendung umgebaut oder mit anderen Maschinenteilen zusammengebaut. Daraus ergibt sich eine neue Maschine, für die eine  Risikobeurteilung gemacht werden muss und alle nötigen Dokumente verfügbar sein müssen. Dabei muss man vermehrt den Einfluss der Elektronik berücksichtigen.
Gerne ist die BUL bereit, Maschinenhersteller zu beraten..