VTS 319866 02digi y11 v00 klÄnderung der VTS auf den 1. Mai 2012

Überbreite landwirtschaftliche Transportanhänger, Art. 27 VTS
Die Auflagen an die Zugfahrzeuge solcher Anhänger werden vereinfacht. Zugfahrzeuge von landwirtschaftlichen Transportanhängern mit Breitreifen, Doppelrädern oder Zusatzgeräten müssen mindestens gleich breit sein wie die Anhänger, oder mit Doppelrädern, Breitreifen oder Gummiraupen-Laufwerken ausgerüstet sein und die Breite des Anhängers am Zugfahrzeug auffällig markieren. Als Breitreifen gelten Reifen, deren Breite mindestens einen Drittel des Reifenaussendurchmessers oder mindestens 0,60 m beträgt.

 

VTS 319876 02digi y11 v00 klSchwere Erntemaschinen, Art. 95 VTS
Die max. Achslast für schwere Erntemaschinen mit Breitreifen ist von 11.50 t auf 14.00 t angehoben worden.

Überhang vorne an landwirtschaftlich genutzten, gewerblichen Traktoren Art. 164
Vorübergehend angebrachte, erforderliche Zusatzgeräte an landwirtschaftlichen Motorfahrzeugen sowie an gewerblichen Traktoren auf landwirtschaftlichen Fahrten dürfen höchstens 4,00 m vor die Mitte der Lenkvorrichtung reichen. Entsprechende Seitenblickspiegel sind anzubringen.

 

VTS 319907 02digi y11 v00 klFuttermischwagen und Feldspritzen, Art. 164 VTS
Diese Fahrzeuge gelten als Arbeitskarren und dürfen auf der Strasse nur leer überführt werden. Sie dürfen nur beladen auf der Strassen verkehren, wenn sie als landwirtschaftliche Motorkarren eingelöst werden können. Dazu war aber bisher eine OECD geprüfte Sicherheitskabine unabdingbar. Neu kann der Fahrzeughersteller oder eine anerkannte Prüfstelle bestätigen, dass eine OECD geprüfte Schutzeinrichtung aufgrund des speziellen Aufbaus keine zusätzliche Sicherheit bietet. Dieses Vorgehen kann für Fahrzeuge bis zu einer Breite von 2,55 m angewandt werden, für überbreite Fahrzeuge hingegen nicht.

Bolzenkupplung an Anhängern, Art. 195 VTS
Bolzenkupplungen (Zugmaul) an Anhängern mit einer garantierten Anhängelast von mehr als 6,00 t müssen in der Längsachse nach jeder Seite um mindestens 90° drehbar sein.

VTS LaSi klLadungssicherung, Art. 66 VTS
Aufbauten von Fahrzeugen zum Sachentransport mit einem Gesamtgewicht über 3,50 t, die zum Transport fester Güter vorgesehen sind, müssen mit Befestigungs-vorrichtungen zur Ladungssicherung ausgerüstet sein, die dem Stand der Technik entsprechen, wie er insbesondere in der EN 12640 beschrieben ist.  Ab 2013.

 

 

 

 

Verbindungseinrichtungen, Art. 118 VTSVTS 323503 02digi y11 v00 kl
Verbindungseinrichtungen von Fahrzeugen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 30 km/h müssen gekennzeichnet sein. Ab 2013.

 

 

Schneeräumgeräte, Art. 28a VTS
Schneeräumgeräte dürfen ohne Bewilligung einen vorderen Überhang von mehr als 3 m aufweisen.

Transporter, Art. 133 VTS
Die Länge der Ladebrücke von Transportern darf 2,5 x die Spurbreite betragen (bisher 1,4 x).

VTS 321302 04digi y05 v00 klGewerbliche Traktoren, Art. 134 VTS
Für gewerbliche Traktoren ohne Ladefläche, Tanks etc. entfällt die bisherige Nutzlastbegrenzung von 50%, bzw. 3 t. Diese Erleichterung gilt nicht für Transporter.

 

 

Fahrtschreiber, Datenaufzeichnungsgerät, Art. 100 VTS
Sind nur noch bei Fahrzeugen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 40 km/h erforderlich.

pdficon small Ganze Verordnungsänderung