Heckmarkierung
(Art. 68 VTS)
Die Heckmarkierungstafel gemäss ECE 69 ist das internationale Symbol für langsam fahrende Fahrzeuge. Sie besteht aus einem reflektierenden Dreieck mit abgeschnittenen Ecken und einem fluoreszierenden Innenteil. Sie ist vorgeschrieben für Fahrzeuge und Anhänger mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h. Ausgenommen sind Traktoren sowie Motorfahrzeuge und Anhänger bis 130 cm Breite.
Dank der Heckmarkierungstafel sehen andere Verkehrsteilnehmende landwirtschaftliche Fahrzeuge viel früher und können entsprechend reagieren. An Anbaugeräten ist die Heckmarkierungstafel nicht vorgeschrieben, aber sehr empfohlen.

Damit die Heckmarkierung ihre Reflexwirkung entfalten kann, sollte sie möglichst senkrecht, nicht höher als 150 cm ab Boden und auf der linken Hälfte des Fahrzeuges angebracht sein.

Höchstgeschwindigkeitszeichen
(Art. 117 VTS)
Motorfahrzeuge und Anhänger mit einer bauartbedingten oder beschränkten Höchstgeschwindigkeit von weniger als 80 km/h müssen hinten gut sichtbar ein Höchstgeschwindigkeitszeichen mit der entsprechenden Zahl tragen. Die Höchstgeschwindigkeit ist im Fahrzeugausweis einzutragen.

Wird das Höchstgeschwindigkeitszeichen des Traktors verdeckt, muss es am Anbaugerät wiederholt werden. An Anhängern muss es in jedem Fall angebracht werden.

3 1 13 Heckmarkierung kl 3 1 13 Geschwindigkeitsszeichen