Hinter landwirtschaftlichen Fahrzeugen bilden sich bei der heutigen Verkehrsdichte rasch Kolonnen. Verkehrsteilnehmende, welche das Überholen nach Möglichkeit vermeiden, geraten unter Druck. Gestresste Fahrer aus den hinteren Rängen setzen zum Überholen an. Gefährliche Situationen sind vorprogrammiert.

Wenn Verkehrsteilnehmende längere Zeit hinter einem landwirtschaftlichen Fahrzeug fahren müssen, obwohl Ausweichplätze vorhanden sind, leidet das Image der Landwirtschaft.

Wer langsam fährt ist gesetzlich verpflichtet, nötigenfalls Ausweichplätze zu benützen, auch wenn das Wiedereinmünden schwierig sein kann.

Ausweichplätze benutzen (Art. 10 VRV, Verordnungstext sinngemäss)

3 Die Führer langsam fahrender Motorfahrzeuge haben ausserorts den schnelleren Motorfahrzeugen das Überholen angemessen zu erleichtern, indem sie ganz rechts fahren, unter sich einen Abstand von wenigstens 100 m wahren und nötigenfalls auf Ausweichplätzen halten.