Maschinen zeigen ihre Zähne!

Die «Vision 250 Leben» ist die Antwort der Eidgenössischen Koordinationskommission für Arbeitssicherheit EKAS auf die hohe Anzahl schwerer Arbeitsunfälle. Durch Prävention sollen bis Ende 2020 rund 250 Leben gerettet und ebenso viele schwere Invaliditätsfälle verhindert werden. Unter dem Präventionslabel SAFE AT WORK unterstützt die EKAS neben anderen auch die Kampagne "Maschinen zeigen ihre Zähne".

250Leben
In der Schweiz sterben jährlich etwa 100 Menschen bei Arbeitsunfällen. Im Verhältnis zur Zahl der Beschäftigten ausgedrückt sind das 2.3 Todesopfer pro 100'000 Vollbeschäftigte. Damit liegt die Schweiz etwa im Mittelfeld der europäischen Staaten. Weiterhin ist die Anzahl der tödlichen Arbeitsunfälle in der Schweiz zu hoch.

Die Vision 250 Leben will dieser Entwicklung entgegen wirken. Zwischen 2009 und 2020 sollen 250 Berufsunfälle mit Todesfolge verhindert werden. Ebenso viele schwere Invaliditätsfälle sollen vermieden werden. Um dieses Ziel zu erreichen, muss die Anzahl schwerer Unfälle halbiert werden. Ab 2020 sollen sich nicht mehr als 35 tödliche Unfälle pro Jahr ereignen. Dies entspricht einem Wert von einem tödlichen Arbeitsunfall pro 100'000 Arbeitnehmenden.
BUL und agriss starteten an der Tagung 2010 für die Landwirtschaft eine massgeschneiderte Präventionskampagne mit dem Thema «Sicherer Umgang mit Maschinen und Fahrzeugen».
Schwerpunkte sind Fahrzeugstürze und Bedienungsfehler bei (komplexen) Maschinen.