Agriss ist als vom EVD bezeichnete Fachorganisation beauftragt, die Einhaltung der Vorschriften über das Inverkehrbringen bei Land- und Gartenbaumaschinen zu kontrollieren. Agriss verfolgt  begründete Hinweise, wonach Maschinen den Vorschriften nicht entsprechen.
Im Rahmen der Kontrolle ist agriss befugt, die für den Nachweis der Konformität des Produktes erforderlichen Unterlagen und Informationen zu verlangen, Muster zu erheben und Prüfungen zu veranlassen sowie während der üblichen Arbeitszeit die Geschäftsräume zu betreten.

Im 5. Abschnitt der Verordnung über die Produktesicherheit (PrSV) wird die Marktüberwachung geregelt, die zuständigen Kontrollorgane sind in der Verordnung des EVD über den Vollzug der Marktüberwachung aufgeführt.

Mit unserer Kontrolltätigkeit haben wir die Möglichkeit, Verbesserungen bereits an der Quelle zu fordern. Wir erachten dies als Dienstleistung für die Landwirtschaft.

Marktbeobachtung
Jede Person ist ein Marktbeobachter und kann vermutete Mängel direkt an agriss oder dem seco melden. Wenn Sie ein Gerät oder eine Maschine gesehen oder gekauft haben, bei welchem Sie einen Mangel vermuten, können Sie dies mit dem Meldeformular mitteilen. Für Sie entstehen weder Kosten noch andere Folgen, doch ist es wichtig das ganze Formular korrekt und gewissenhaft auszufüllen.
Meldeformular für gefährliche Produkte (Art. 8 Abs. 5 PrSG) für Maschinen, Persönliche Schutzausrüstungen, Gasgeräte, Druckgeräte und -behälter, Aufzüge und Produkte nach Art. 19 Bst. g PrSV.

Inverkehrbringen von Maschinen
Schon seit 1997 müssen die grundlegenden Sicherheitsanforderungen der EU-Maschinenrichtlinie eingehalten werden. Nur wer nachweisen kann, dass diese Anforderungen eingehalten sind, darf Maschinen verkaufen. Sowohl die EU-Maschinenrichtlinie wie auch europäische (EN) oder internationale (ISO) Sicherheitsnormen geben in der Regel exakt Auskunft über die zu treffenden Sicherheitsmassnahmen.
Im Bundesgesetz über die Produktesicherheit (PrSG) und der dazu gehörenden Verordnung über die Produktesicherheit (PrSV) wird das Inverkehrbringen von Maschinen und Geräten definiert. Die aktuelle Richtlinie 2006/42/EG wird durch die Maschinenverordnung (MaschV) in Schweizer Recht umgesetzt.
 
Sicherheit in die Herstellung integrieren
Die EU-Maschinenrichtlinie schreibt in einem Grundsatzartikel die Art und Reihenfolge der zu treffenden Schutzmassnahmen vor:

  1. Beseitigung oder Minimierung der Gefahr
  2. Ergreifen der notwendigen Schutzmassnahmen gegen nicht zu beseitigende Gefahren
  3. Unterrichtung der Benutzer über Restgefahren und über die sichere Verwendung (Hier wird auf die Bedienungsanleitung und die Warnhinweise hingewiesen.)

Konformitätserklärung
Wer eine Maschine verkaufen will, muss nachweisen, dass er die genannten Grundsätze einhält. Dazu ist die Konformitätserklärung da. Damit bestätigt der Hersteller, dass er eine den Normen entsprechend sichere Maschine gebaut hat. Sie muss vom ihm unterschrieben sein – eine zusätzliche Herausforderung an ihn. Zudem gehört sie wie die Bedienungsanleitung zu jeder Maschine.

Dokumente aushändigen
Der Inverkehrbringer muss beim Ausliefern der Maschine die Bedienungsanleitung und die Konformitätserklärung dem Kunden bewusst übergeben. Der Kunde bewahrt die Dokumente auf und befolgt die Anweisungen daraus. Beim Occasionshandel gehören diese beiden Dokumente wiederum zur Maschine.

4 2 1 Schleppschlauch klIm Auftrag des SECO kontrolliert agriss die Sicherheit von Maschinen in der Landwirtschaft und im Gartenbau. Die Grundlage für diese Aufgabe ist das Produktesicherheitsgesetz (PrSG). Es ist die Schweizer-Basis für die überarbeitete Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

agriss hat den Auftrag, die Inverkehrbringer zu informieren und zu kontrollieren. Den Schweizer Herstellern wird empfohlen, agriss zu kontaktieren, bevor sie neue Maschinen auf den Markt bringen. Die Mitarbeit in den europäischen Normungsgremien gibt agriss die Fachkompetenz, Sicherheitskontrollen effizient und kompetent durchzuführen.
Gerne ist agriss bereit, auch freiwillige Kontrollen zu machen, um die Inverkehrbringer punkto Sicherheit zu unterstützen.

Weitere Informationen sind auf der Website des SECO zu finden.