Wir verwenden Cookies. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Einstellungen

Diese Cookies benötigen wir zwingend, damit die Seite korrekt funktioniert.

Diese Cookies  erhöhen das Nutzererlebnis. Beispielsweise indem getätige Spracheinstellungen gespeichert werden. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, funktionieren einige dieser Dienste möglicherweise nicht einwandfrei.

Diese Webseite bietet möglicherweise Inhalte oder Funktionalitäten an, die von Drittanbietern eigenverantwortlich zur Verfügung gestellt werden. Diese Drittanbieter können eigene Cookies setzen, z.B. um die Nutzeraktivität zu verfolgen oder ihre Angebote zu personalisieren und zu optimieren.
Das können unter Anderem folgende Cookies sein:
_ga (Google Analytics)
_gid (Google Analytics)
_gat_gtag_UA_116310506_3 (Google Analytics)
NID (Google Maps)

Weiter einkaufen
Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Landwirtschaftliche Transporte

Die am meisten verwendeten Transportanhänger sind Brückenwagen, Kipper, Ladewagen, Druckfass, Miststreuer und Viehwagen. Sie müssen ein Herstellerschild mit Angabe von Baujahr, Garantiegewicht und Achslasten aufweisen.

Anhänger verursachen Strassenverkehrsunfälle durch Umstossen des Zugfahrzeuges oder durch Kippen. Die regelmässige Überprüfung der Anhängerbremsen ist eine der wichtigsten Präventionsmassnahmen. An den häufigen Abbiegeunfällen sind Anhänger wegen mangelhafter Beleuchtung beteiligt.

Anhängerbremsen

Das Erreichen der Kompatibilität zwischen herkömmlichen und neuen Fahrzeugen ist infolge Übernahme neuen EU-Rechts, insbesondere bezogen auf die Anhängerbremsen, eine grosse Herausforderung.

Adhäsionsgewicht

Das minimale Adhäsionsgewicht ist seit 2019 in der VRV 67 Abs 4a verankert. Diese Vorschrift gilt für landwirtschaftliche Fahrzeugkombinationen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit über 25 km/h bis 40 km/h. Ebenso muss die Stützlast, der D-Wert bei Verbindungseinrichtungen, die max. Achslasten, das Betriebsgewicht der Lenkachsen von wenigstens 20 % und die Tragkraft der Reifen eingehalten werden. In vielen Fällen kann die im Ausweis eingetragene Anhängelast nicht ausgeschöpft werden. Idealerweise überträgt ein Starrdeichsel-Anhänger die Stützlast auf die Verbindungseinrichtung des Traktors. Mit einer 80er Kugel sind Stützlasten bis zu 4 t möglich, siehe Fahrzeugausweis.

Mit einem Frontgewicht bekommt man das 20 %ige Lenkachs-Betriebsgewicht wieder in den Griff. Ebenso müssen die maximalen Achsbetriebsgewichte (evtl. im Fahrzeugausweis ersichtlich) und der Reifentragkraft-Index beachtet werden. Am besten fahren Sie mit Ihrer beladenen Kombination auf eine Waage und wiegen die Achslasten. Mit dem Excel-Tool von BUL kann rechnerisch überprüft werden, wie ein Anhängerzug optimiert werden kann. Zusätzlich kann der D-Wert und die Achslasten je nach Anbaugerät mit dem Tool berechnet werden.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung.