Wir verwenden Cookies. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Einstellungen

Diese Cookies benötigen wir zwingend, damit die Seite korrekt funktioniert.

Diese Cookies  erhöhen das Nutzererlebnis. Beispielsweise indem getätige Spracheinstellungen gespeichert werden. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, funktionieren einige dieser Dienste möglicherweise nicht einwandfrei.

Diese Webseite bietet möglicherweise Inhalte oder Funktionalitäten an, die von Drittanbietern eigenverantwortlich zur Verfügung gestellt werden. Diese Drittanbieter können eigene Cookies setzen, z.B. um die Nutzeraktivität zu verfolgen oder ihre Angebote zu personalisieren und zu optimieren.
Das können unter Anderem folgende Cookies sein:
_ga (Google Analytics)
_gid (Google Analytics)
_gat_gtag_UA_116310506_3 (Google Analytics)
NID (Google Maps)

Weiter einkaufen
Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Geschichte

2021

Überarbeitung vom Sicherheitskonzept agriTOP
Das Angebot von agriTOP wurde den Bedürfnissen angepasst und durch eine digitale Plattform ergänzt.


 

2020

Lancierung der "schon geschnallt?" Sensibilisierungskampagne
Diese Kampagne macht auf den Sicherheitsgurt als Lebensretter aufmerksam und soll motivieren, diesen auf landwirtschaftlichen Fahrzeugen nachzurüsten und konsequent zu tragen.

2019

Einführung der Staplerschule agriLIFT 
Mit agriLIFT haben wir eine Suva-auditierte Ausbildung geschaffen, die sich am landwirtschaftlichen Umfeld orientiert und die Anforderungen von EKAS 6518 erfüllt

2019

Neues Logo seit Sommer 2019
Das neue, dynamische und moderne Logo widerspiegelt unsere Herkunft und Nähe zur Schweizer Landwirtschaft. 
Die verschiedenen Farben symbolisieren die Natur und insbesondere Wasser, Weiden und Äcker. 

2018

Wechsel in der Geschäftsführung
Ruedi Burgherr tritt in den Ruhestand - neuer Geschäftsführer wird Thomas Frey.

2014

Einführung der Fahrkurse agriG40
Im zweitägigen Traktorfahrkurs mit landwirtschaftlichem Anhänger erlangen die Teilnehmenden die G40-Berechtigung.

2012

Lancierung von agriFIT
Rückenschmerzen sind weit verbreitet. Das Programm agriFIT beinhaltet Massnahmen zur Stärkung und Gesunderhaltung und beugt Rückenerkrankungen vor.

2010

Lancierung der Kampagne "Maschinen zeigen ihre Zähne"
Die Kampagne orientiert sich an den tödlichen Unfällen. Sie läuft über mehrere Jahre und wird von der EKAS unterstützt. Schwerpunkte sind Fahrzeugstürze und Bedienungsfehler bei (komplexen) Maschinen.

2004

Wir feiern Jubiläen
50 Jahre Unfallverhütung, 35 Jahre selbständige BUL und 20 Jahre Stiftung BUL. Als besondere Massnahme wird die Kampagne "Kindersicherheit" lanciert.

2001

Lancierung der Kampagne "Profi im eigenen Wald"
Die Kampagne sensibilisiert und motiviert zu mehr Sicherheit und Gesundheitsschutz im Bauern- und Privatwald.

1999

Einführung des Sicherheitskonzepts agriTOP
Das Präventionskonzept agriTOP im Auftrag des SBV Schweizerischen Bauernverbandes wird als Branchenlösung für die Landwirtschaft vom Gesetzgeber genehmigt.

1996

Die Eröffnung einer Verkaufsausstellung
Das Sortiment umfasst hochwertige Produkte im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

1991

Einführung des BUL-Kalenders
Der erste BUL-Kalender wird geboren und verbreitet. Er findet schnell Anklang und gibt gute Tipps für die Unfallprävention im Strassenverkehr.

1984

Die BUL wird als selbständige Stiftung neu konzipiert
Sie übernimmt als Fachorganisation gemäss Vertrag mit der SUVA, basierend auf dem UVG bzw. Art. 51 VUV, die Aufgabe zur Förderung der Arbeitssicherheit auf landw. Betrieben mit Angestellten.

1981

Neuer Geschäftsführer
J. Hefti geht in den Ruhestand - neuer Geschäftsführer wird Ruedi Burgherr.

1978

Meilenstein - neues Obligatorium 
Das Obligatorium für Fahrerschutzvorrichtungen auf neuen Traktoren und Motorkarren wird eingeführt. 

1969

Die Unfallverhütung wird selbständig - Gründung der BUL.

1954

Das Schweizerisches Institut für Landmaschinenwesen und Landarbeitstechnik (IMA) in Brugg erricht eine eigenständige Abteilung Unfallverhütung in der Landwirtschaft.