Ein 87-jähriger Mann fuhr mit einem Motorkarren auf einem Bergweg talwärts. In einer Rechtskurve kam ihm ein Familienangehöriger mit einem anderen landwirtschaftlichen Fahrzeug entgegen. Aufgrund dieser Situation geriet der Mann neben die Strasse und fuhr einen breiten Fussweg hinunter. Nach rund fünfzig Metern blieb der Karren im Dickicht stehen. Der Lenker wurde vom Fahrersitz zwischen die Frontschaufel und das Fahrzeug geschleudert. Er erlag seinen Verletzungen im Spital.