Ein 78-jähriger Mann war mit Arbeiten auf einer Bühne in einer Scheune beschäftigt. Ein über drei Meter langes Brett diente dazu, um von einer Seite zur anderen zu gelangen. Dabei stürzte er aus einer Höhe von rund 2.5 Meter auf den Betonboden und erlitt schwere Kopfverletzungen, denen er im Spital erlag. 

BUL: Erhöhte Böden und Durchgänge sind gegen Absturz zu sichern, z. B. mit Geländern.