Besonders beim Ökoheuen am Hang, ereignen sich jedes Jahr zahlreiche Unfälle, von denen einige tragisch enden. Wenn die wichtigsten Sicherheitsregeln konsequenter beachtet würden, gäbe es viele dieser Ereignisse nicht oder sie blieben ohne gravierende Folgen.

Motormäher

  • hangtaugliche Mäher verwenden
  • Totmannschalter, Gangschaltung und Bremse müssen einwandfrei funktionieren
  • Den Einsatz im Steilhang routinierten Bedienungspersonen überlassen
  • Gutes Schuhwerk tragen
  • Wegrollende Mäher nie aufhalten 
  • Extremlagen weiden statt mähen


Zweiachsmäher, Transporter, Traktor

  • Nur Fahrzeuge mit Fahrerschutz und Beckengurt verwenden, Beckengurt unbedingt tragen.
  • Traktoren sind nur hangtauglich mit Allradantrieb und Doppelrädern
  • Fahrzeugspezifische Einsatzgrenzen kennen und einhalten


Kreiselmäher

  • Messer, Halterungen und Schutztücher müssen in einwandfreiem Zustand sein
  • Es dürfen sich beim Mähen keine Drittpersonen in der Nähe aufhalten

 

Zetter und Schwader

  • Drittpersonen auf Abstand halten
  • Bei Wendemanövern die Maschinen nur wenig anheben 
  • Bei Maschinen mit Schwenkbock mit seitlichen Schlägen rechnen


Rundballenpresse

  • Rundballen so deponieren, dass sie nicht wegrollen können
  • Wegrollende Rundballen nie aufhalten


Verkehr

  • Wenn Anbaugeräte die Traktorbeleuchtung verdecken, muss Ersatzbeleuchtung angebracht werden
  • Bei Heuerntemaschinen ist die äussere Begrenzung durch Markierungstafeln zu kennzeichnen


Senioren

  • Die wertvollen Dienste der Senioren haben am längsten Bestand, wenn sie heikle Arbeiten den Jungen überlassen