Der Bundesrat hat beschlossen, die Vorschriften zu den Arbeits- und Ruhezeiten der Berufschauffeure per 01.01.2011 den europäischen Regelungen anzupassen. In diesem Zusammenhang wird nun endlich auch die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit jener Fahrzeuge, die der ARV 1 unterstehen, wieder von 30 km/h auf 40 km/h angehoben. Das bedeutet, dass die gewerblich eingelösten Traktoren bis 40 km/h künftig keinen Fahrtschreiber mehr brauchen. Damit ist der Zustand vor dem 1. Oktober 1995 wieder hergestellt. Achtung: Ein Restwegschreiber ist aber weiterhin erforderlich. Da Fahrtschreiber einen Restwegschreiber enthalten, soll der bereits eingebaute Fahrtschreiber im Fahrzeug belassen werden, man muss ihn einfach nicht mehr bedienen.